• Alter Friedhof mit Star Pyramid
  • Blick vom The Mound
  • Landschaft pur...
  • Eisenbahnbrücke über der Firth of Forth
  • Inselchen im Firth of Forth
  • mit alten Verteidigungsanlagen am Firth of Forth
  • westlich von Dundee am Firth of Tay
  • Pictish Symbol Stone in Fife
  • nördlich von Crieff

Übersicht  

schottlandkarte-164

   

Neu bei Amazon:  

cover borders 200

eBook 6,99 Euro

amazon button

   

geboren: 1688 in London

gestorben: 1766 in Rom

old pretenderKurzbeschreibung: James Francis Edward Stuart, genannt the Old Pretender, war Thronprätendent für den schottischen und den englischen Thron. Er war der Sohn von Jacob II von England und dessen zweiter (katholischer) Frau Maria von Modena. Er wurde von seinen Anhängern, den Jakobitern, als Jacob III von England und Jacob VIII von Schottland bezeichnet.

Leben

Sein Vater Jacob II hatte aus erster Ehe erwachsene Töchter, die protestantisch erzogen worden waren. Da man damit rechnete, dass sie ihm auf dem Thron folgen würden, akzeptierten die Briten seine Herrschaft, obwohl er Katholik war. Als ihm aber von seiner katholischen Frau ein Sohn geboren wurde, fürchtete man dessen Nachfolge und drängte darauf, dass sein Schwiegersohn Wilhelm von Oranien seine Nachfolge antreten sollte. Daher brachte Jacob II seinen Sohn nach Frankreich in Sicherheit.

Dort am Schloss Saint-Germain-en-Laye wuchs Jacob Francis Edward Stuart und seine jüngste Schwester Louisa Maria auf, und Jacob Francis wurde von Ludwig XIV als der rechtmäßige Thronfolger Jacob II anerkannt. So bildeten sich die Jakobiter als die Gruppe, die seine Anwartschaft auf den Thron unterstützten.

Nach dem Tod Jacob II wurde er 1701 mit dem Titel Jacob III von England und Jacob VIII von Schottland zum König ausgerufen. Am 23. März 1708 landete er am Firth of Forth, um seine Thronansprüche gegen die herrschende Queen Anne geltend zu machen. Doch wegen seines katholischen Glaubens wurde er abgelehnt und stattdessen, als Anne starb, Georg I von Hannover ins Land gerufen, der 1714 König wurde und die Hannoversche Linie des britischen Königshauses begründete.

Nach dem Tod von Ludwig XIV übersiedelte der jakobitische Exilhof 1719 schließlich nach Rom. Zwei Jahre später heiratete Jacob die Enkelin Johanns III von Polen, Maria Clementina Sobieska. Aus dieser Ehe stammen die Söhne Charles Edward Stuart und Henry Benedict Stuart, der spätere Kardinal und Bischof von Frascati, der auch wie sein älterer Bruder Anspruch auf den britischen Thron erhob. Jacob Francis Edward Stuart selbst verließ Rom nur selten und erhielt nach seinem Tod ein offizielles Staatsbegräbnis. Zusammen mit seiner Frau und seinen Söhnen ist er im Petersdom bestattet.

   
   
SFbBox by caulfield cup
   

Wer ist online  

Aktuell sind 69 Gäste und keine Mitglieder online

   

Sponsoren  

  • DFDS

    Unser
    „Tor nach Schottland“
    – mit DFDS auf
    die britischen Inseln

  • Wunderlich

    Gutes noch besser machen – das ist „ver“-Wunderlich
    „complete your BMW“

  • Helsport

    Gut „behüttet“ dank Helsport – Zelte und Expeditions-Zubehör der Extraklasse!

  • Cumulus

    Daunenschlafsäcke
    der
    Extraklasse
     

  • rukka

     
    Motorsport
     Defence & Comfort
     

  • Continental

    Continental
    Get the Grip
    Deutsche Technik
    seit 1871

  • Schuberth


    Spitzentechnologie
    "made in Germany"
     

  • Louis

    Europas Nr. 1
    für
    Motorad & Freizeit
     

   

Auch bei Amazon:  

cover edinburgh 200

eBook 6,99 Euro

amazon button

   
© Schottlandfieber.de