• Alter Friedhof mit Star Pyramid
  • Blick vom The Mound
  • Landschaft pur...
  • Eisenbahnbrücke über der Firth of Forth
  • Inselchen im Firth of Forth
  • mit alten Verteidigungsanlagen am Firth of Forth
  • westlich von Dundee am Firth of Tay
  • Pictish Symbol Stone in Fife
  • nördlich von Crieff

Übersicht  

schottlandkarte-164

   

Neu bei Amazon:  

cover borders 200

eBook 6,99 Euro

amazon button

   

Durch den freundlichen Denkanstoß eines Rolli-Fahrers haben wir uns mal Gedanken gemacht, wie die Schotten Besucher mit körperlicher oder geistiger Einschränkung berücksichtigen.

Die meisten Sehenswürdigkeiten sind sehr gut auf solche Besucher vorbereitet, ok es gibt einige Bauten, da ist es einfach nicht möglich z.B. gehbehinderte Besucher in die oberen Etagen zu bringen, doch in vielen Einrichtungen gibt es Rampen, Treppenlifte oder manchmal auch einfach ein paar kräftige Arme, um über die Stufen zu kommen.

Speziell für Besucher mit körperlichen Einschränkungen gibt es oftmals Rollis zum Ausleihen (ggf. mit einer anderen Bereifung). Auch elektr. Rollis haben wir schon an den Rezeptionen gesehen. Wie schon erwähnt, ist es in einigen alten Gebäuden einfach nicht möglich die oberen Etagen für solche Besucher zugänglich zu machen.  Doch viele Betreiber solcher Gebäude versuchen mit speziellen Diashows/ Videos oder Bildersammlungen dieses Manko etwas zu mildern.

Diese vielen verschiedenen Varianten haben uns dazu gebracht, die Sehenswürdigkeiten mit einem Symbol (Rollstuhl geeignet) zu versehen. Dabei haben wir jedoch keine Wertung vorgenommen, ob nur ein eingeschränkter oder ein kompletter Zugang besteht. Diese Informationen waren einfach nicht immer zu bekommen, lassen sich aber auf Wunsch gerne im Einzelfall klären. Im Download- Bereich findet Ihr entsprechendes Info- Material

Besucher mit Sinnesbehinderungen haben sehr oft die Möglichkeit mit einem  Audio-Guide das zu Sehende beschrieben zu bekommen und speziell für Blinde befinden sich auf vielen Schautafeln Bereiche mit Blindschrift.

sport 002Schottland bietet auf Grund seiner Landschaft und seiner Lage für so ziemlich jeden etwas - sogar Ski-Gebiete mit Liften gibt es. Im Sommer kann man hervorragend Radfahren, Reiten und Golf spielen. Golf ist hier erschwinglich, denn es ist nun mal Volkssport und es gibt Golfplätze ohne Ende (ca. 500 über ganz Schottland verteilt). Und wandern kann man - von flach (spazieren) bis steil (klettern) ist alles dabei.

Aber hier sei jeder davor gewarnt, die Berge die sich ihm bieten zu unterschätzen. Es klingt zwar nicht hoch, wenn es heißt "Der Berg ist 1000m hoch", aber nicht all zu selten fängt man auf Null an und hat 1000 Höhenmeter vor sich. Auch darf man nie vergessen, dass man in Seenähe ist (die See ist nie mehr als 120 km entfernt!) und das bedeutet, dass das Wetter ungeheuer schnell umschlagen kann. Wenn man nun noch berücksichtigt, dass es - im Gegensatz zu den Alpen - kaum ausgeschilderte Wanderwege gibt (zumindest nicht so umfangreich beschildert) - dann wird einem schnell klar, warum die schottischen Berge als nahezu genauso schwierig und gefährlich gelten, wie die Alpen. Gutes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sollten hier selbstverständlich sein!

sport 001Für Segler und Surfer ist ebenfalls gut gesorgt - wir haben schon jede Menge von denen mit Eiszapfen an der Nase, aber vor Glück strahlend, am Strand gesehen. Bevor ich es vergesse - auch angeln ist ja ein Sport geworden. In den Flüssen Spey, Tay und Tweed wimmelt es nur so von Lachsen und Forellen. Aber nichts ist umsonst - und so kann man für eine Angel-Lizenz mal schnell mehrere 100 Pfund am Tag hinlegen!! Zwar gibt es auch Plätze, an denen man ohne Gebühr angeln kann, aber dazu möchten wir Euch bitten, Euch vor Ort zu erkundigen, weil wir darüber leider keinerlei Informationen haben.

Solltet Ihr beim Angeln mal Glück haben könnt Ihr Euch aber mit Eurem Fang zu einer der vielen Räuchereien begeben und Euren Fisch hier - für kleines Geld - räuchern lassen. Keine Angst, Ihr bekommt auch wirklich Euren wieder und der Geschmack ist dann einfach göttlich (oftmals werden gehäckselte Whiskyfässer zum Räuchern verwendet!!). Ich habe bisher nur bei solchen Räuchereien eingekauft - das ist leichter, als selber fangen. Allerdings gibt es da ein Hotel, in dem wir uns - durchgeweicht wir waren - mal super mit dem Besitzer unterhalten haben: Das Forsinard Hotel in Sutherland, ein Fischerhotel in bester Lage! Link wie unter "Infos/ Links"!

Strom gibt es in Schottland überall und telefonieren kann man auch.  Aber um an den Strom zu kommen, sollte man sich einen Adapter mitnehmen, da die Steckdosen anders sind, als unsere. Sie sind mit drei Polen versehen, unsere Stecker passen einfach nicht.

telefon 001Die Voltzahl ist jedoch dieselbe und die, die sich (z.B. auf dem Campingplatz) rasieren wollen kommen in der Regel sogar ohne Adapter aus, da die Lampen an den Spiegeln fast immer eine passende Steckdose für einen Flachstecker haben - aufpassen muss man hier nur, das man die richtige Voltzahl erwischt, denn bei der einen kommen nur 110 Volt heraus (meist die obere!).

Wer zum Telefonieren sein Mobiltelefon mitnimmt, der wird fast überall Netz vorfinden, denn die 900er-GSM-Netze sind gut ausgebaut (D1 und D2). Ein 1800er (ePlus) gibt es auch, aber wir können hier nichts über den Netzausbau sagen. Die Vorwahl nach Deutschland ist +49 und dann die 0 der Ortsvorwahl weglassen. Wegen der Kosten sollte man sich an seinen Anbieter wenden.

Wer kein Handy dabei hat, wird feststellen, dass man fast überall Telefonzellen findet (zu erkennen an dem tollen Rot!). Wir sind auf unseren Touren an Telefonzellen vorbeigekommen, wo weit und breit nicht mal eine Hundehütte, geschweige denn ein Haus gewesen ist.  Hier ist die Vorwahl nach Deutschland 0049.

festival 001Feiertage

In Schottland gibt es verschiedene Arten von Feiertagen. Zum einen sind da die "Bank Holidays", die in Schottland nur für Banken und bestimmte Institutionen als arbeitsfreier Tag gelten - Touristen bekommen von diesen nicht viel mit, außer sie wollen genau an diesem Tag einen Traveller Cheque einlösen. Diese Tage sind: 1., 3., und 4. Januar, 9. April, 3. und 31. Mai, 21. August und 26. Dezember. Der erste Weihnachtstag und der 1. Januar gelten im ganzen Land als Feiertag. Und dann gibt es da noch die Frühlings- und Herbstfeiertage, die von Region zu Region und von Ortschaft zu Ortschaft verschieden sind. Zwar fallen sie meist auf einen Montag, aber genaueres erfährt man bei der Touristen-Information.

Festivals

Die Schotten feiern gerne - wer die Augen und Ohren offen hält, wird überall eine Veranstaltung für seinen Geschmack finden. Besonders reizvoll sind die sogenannten Ceilidhs (gespr.: kelis). Hierbei treffen sich Musiker aus der Umgebung und machen gemeinsam Musik. Teilweise sind diese Ceilidhs in der Gemeindehalle und man kann gegen Eintritt zuschauen, wie man zu schottischer Musik tanzt und - wenn man will - mitmachen. Ich, als eingefleischter "Nicht-Tänzer" kann Euch sagen, dass es nicht leicht ist, nicht auf die Tanzfläche verschleppt zu werden - dafür sind die Leute einfach zu freundlich und man kann einfach nicht "no" sagen!

In kleinerer Form gibt es die Ceilidhs in den Pubs - tanzen ist hier meist nicht mehr möglich, denn es ist nicht all zu selten schon voll, wenn nur die Musiker im Raum sind - aber die Stimmung ist einfach riesig!!

Unter der Rubrik Veranstaltungen findet Ihr Tipps zu Veranstaltungen in ganz Schottland!

Sonstiges Veranstaltungen

Jedes Jahr findet viele Events in ganz Schottland statt, die traditionell und meistens kostenlos sind. Hier eine kleine Übersicht:

Common Ridings
in den Scottish Borders

Die Common Ridings finden von Juni bis August fast in jeder Stadt in den Borders statt. Die farbenfrohen Festivals mit Reiterparaden erinnern an die Geschichte der Stadt und die schwierigen Zeiten während der Grenzkriege zwischen Schottland und England.

Up Helly Aa
– Lerwick, Shetland

Das größte Feuerfestival Shetlands findet immer am letzten Dienstag im Januar statt

The Loony Dook

Am 1. Januar findet am Firth of Forth bei Edinburgh ein ganz besonderes Spektakel statt, dessen Einnahmen für wohltätige Zwecke gesammelt werden. Nach einer Parade mit Dudelsackspielern springen bis zu 500 Teilnehmer, die mehr oder weniger bekleidet bzw. verkleidet sind, in das eiskalte Wasser.
 
   
   
SFbBox by caulfield cup
   

Wer ist online  

Aktuell sind 269 Gäste und keine Mitglieder online

   

Sponsoren  

  • DFDS

    Unser
    „Tor nach Schottland“
    – mit DFDS auf
    die britischen Inseln

  • Wunderlich

    Gutes noch besser machen – das ist „ver“-Wunderlich
    „complete your BMW“

  • Helsport

    Gut „behüttet“ dank Helsport – Zelte und Expeditions-Zubehör der Extraklasse!

  • Cumulus

    Daunenschlafsäcke
    der
    Extraklasse
     

  • rukka

     
    Motorsport
     Defence & Comfort
     

  • Continental

    Continental
    Get the Grip
    Deutsche Technik
    seit 1871

  • Schuberth


    Spitzentechnologie
    "made in Germany"
     

  • Louis

    Europas Nr. 1
    für
    Motorad & Freizeit
     

   

Auch bei Amazon:  

cover edinburgh 200

eBook 6,99 Euro

amazon button

   
© Schottlandfieber.de