scarp

Die Insel Scarp (gälisch: An Sgarp) ist eine kleine unbewohnte Insel westlich von Lewis in Höhe der Ortschaft Husinis. Das ca. 1 ha große Island ist größtenteils sehr felsig, unkultiviert und wird von dem 308 m hohen Berg Sron Romul geprägt. Ihr Name bedeutet „steile Böschung" was eine wirklich treffende Beschreibung der Insel ist.

In einem kleinen Bereich im Südosten direkt gegenüber von Husinis liegt eine fruchtbare Ebene, in der einst einmal Menschen siedelten. Im Jahre 1881 zählte die Insel stolze 213 Bewohner und war schon fast überlaufen. Selbst um 1940 lebten hier immer noch über 100 Menschen.

Der Legende nach trafen sich hier die Männer jeden Morgen zum „Insel-Parlament", in dem die zu erledigenden Arbeiten für diesen Tag besprochen wurden. Meist endete es damit, dass die Herren sprachen und die Frauen die Arbeit bis zum Sonnenuntergang erledigten...

In Wirklichkeit lebten die meisten Bewohner bedingt durch die felsige, karge Landschaft von der Schafhaltung bzw. Milchwirtschaft. Einige lebten auch von der Fischerei, denn die hier vorkommenden großen Hummervorkommen brachten gutes Geld und konnten so ganze 12 Familien komplett ernähren. Die Bewohner waren tief religiös und versammelten sich sonntags in der einzigen Kirche des Eilands, die auch für wöchentliche Treffen zum Gebet genutzt wurde.

Im Jahre 1934 fand hier auf der Insel eine wahre „Lachnummer" statt: Der deutsche Raketenspezialist Gerhard Zucker plante, Scarp via Postrakete mit Husinis zu verbinden. Gesagt getan, sogar ein Brief, der durch den König unterschrieben war, kam mit an Bord. Aber die Rakete durchkreuzte die Pläne, indem sie beim Start explodierte. Der Postbote von Harris sammelte die teilweise zerfetzte Post ein, versah sie mit dem Vermerk „Bei Explosion auf Scarp, Harris, beschädigt" und transportierte die Überbleibsel so, wie man es gewohnt war – auf dem Landweg. Zwar war ein späterer Versuch erfolgreich, aber man ließ den Gedanken dann doch fallen...warum nur?

In den 50er und 60er Jahren des 20. Jh. nahm die Bevölkerung immer weiter ab. Nachdem im Jahre 1967 die Grundschule und 1968 sogar die Post geschlossen wurden, zählte die Insel im Jahre 1971 noch ganze 12 Einwohner. Mittlerweile sind auch die letzten Bewohner von Scarp auf die benachbarte Insel Lewis gezogen und unterhalten nur noch einige private Ferienhäuser auf der Insel.

Erreichen kann man die Insel mit einem Boot von Husinis aus, was bei schlechtem Wetter schon mal zu einem Abenteuer werden kann, denn die Wellen können hier schon mal recht kräftig werden. Bei Ebbe könnte man zwar auch zu Fuß durch das Watt hinüber wandern, doch ist davon nur abzuraten. Es sind schon einige Menschen ertrunken, weil sie die Entfernung einfach zu gering eingeschätzt haben.

Adresse

Koordinaten

Öffnungszeiten

 

N 58°01'20.87"
58.022464

W 7°07'59.07"
-7.133074

   

Wer ist online  

Aktuell sind 120 Gäste und keine Mitglieder online

   

Filter Isle of Lewis  

pin touristeninfo camping  
castle kichen whisky early history houses
monument leute flora museen brauerei sonstiges

   
© Schottlandfieber.de