eildon hills sErbaut: im 1. Jh. v. Chr.

Die Eildon Hills liegen unweit des kleinen Ortes Melrose und überragen diesen in malerischer Weise. Durch die reizvolle Lage der Hügel am River Tweed hat der Besucher, wenn er auf ihnen steht, aus einer Höhe von annähernd 440 m einen ausgezeichneten Fernblick über die Borders.

Um die Entstehung der drei Höcker vulkanischen Ursprungs ranken sich zahlreiche Legenden. Unter anderem glaubten die Menschen, dass der Teufel einen Berg in drei Teile zerschlagen habe. Eine weitere Geschichte erzählt davon, dass der Geist von King Arthur hier umhergehe, da der König mit seinen Rittern hier in Höhlen gehaust haben soll.

In der Tat ist der nördlichste der drei Hügel umgeben von einer über 4,5 km großen Fläche von Wällen aus Erde und Steinen, die zur Sicherung befestigter Plätze dienten. In diesem Bereich befinden sich mindestens 300 in den Berg eingelassene Plattformen, die als Basis für ein Hillfort dienten.

Die an dieser Stelle gemachten Ausgrabungen beweisen, dass hier schon im 1. Jh. v. Chr. Befestigungen (Ansiedlungen) entstanden sind.

Die großen Wälle bestanden in der Blütezeit aus ca. 3.000 bis 6.000 Einzelwällen, somit handelt es sich um die größte bekannte Ansammlung von vorzeitlichen Befestigungsanlagen in ganz Schottland aus dieser Epoche.

Da sich auch römische Münzen fanden, gehen Forscher davon aus, dass diese Stellungen vom 2. bis 4. Jh. von den Römern aus dem nahegelegenen Fort Trimontium als Aussichtstürme genutzt wurden.

k04 2013 001

Adresse

Koordinaten

Öffnungszeiten

Info's

Detail

an der A6359
Melrose
TD6 9

N 55°35'11.90"
55.586640

W 2°42'42.86"
-2.711906

ganzjährig

Eintritt frei!

14 festes schuhwerk        
 
   

Wer ist online  

Aktuell sind 27 Gäste und keine Mitglieder online

   

Filter Borders  

pin touristeninfo camping      
castle kichen whisky early history houses
monument leute flora museen brauerei sonstiges

   
© Schottlandfieber.de