Die Highlands sind die Region schlechthin, wenn man an Schottland denkt. Sie erstrecken sich im Süden von Glen Coe und Rannoch Moor über Fort William bis zum Cape Wrath im Norden. Um diese riesige Region etwas überschaubarer zu machen, haben wir die Region auf der Höhe von Inverness in Süd und Nord unterteilt.

Beide Bereiche (Süd und Nord) bieten viel landschaftliche Abwechslung und gelten als Paradies für Wanderer und Naturliebhaber. Die nur dünne Besiedlung macht das Reisen hier allerdings beschwerlicher als in den südlicheren Teilen. Die Einsamkeit in den Highlands, die jeder Besucher anders empfindet und die einen großen Teil des Reizes ausmacht, ist aber auch das Ergebnis eines der traurigsten Kapitel in der schottischen Geschichte, der Highland Clearances. Im 18. und 19. Jh. mussten viele Hochlandbewohner ihre Heimat verlassen, nach Übersee emigrieren, an die Küste oder in die Industriestädte ausweichen.

allgemein 01Folgt man der Ostküste von Inverness aus nach Norden, so erreicht man über die A9 die nordöstliche Spitze des schottischen Festlandes in John O' Groats. Diese Strecke bietet viele Sehenswürdigkeiten und zeigt einen gravierenden Wandel der Landschaft auf, je weiter man nach Norden kommt. Nicht all zu selten ist das Wetter auf der Nordseeseite besser als auf der Atlantikseite.

Von John O' Groats in Richtung Westen folgt man nun der Nordküste mit ihren zerklüfteten Steilklippen und schönen Sandstränden durch Orte wie Thurso, Bettyhill, Tongue bis Durness.

Von Durness geht es Richtung Süden an der Westküste entlang. Die landschaftlich sehr schöne Küste ist eine recht abgelegene Gegend und nur für Leute mit fahrbarem Untersatz zu bereisen. Sehenswert ist die Küste mit den Orten Scourie, Lochinver, Achiltibuie und Ullapool auf jeden Fall.

allgemein 02Ab Ullapool kommt man so langsam wieder in Bereiche mit mehr Zivilisation als weiter nördlich. Von hier erreicht man in südwestlicher Richtung die Inverewe Gardens, wo man Palmen und Zitrusfrüchte bestaunen kann, sowie die Stadt Gairloch.

Wie man auf den Karten erkennen kann, gehen nicht allzu viele Straßen durch das Landesinnere. Aus unserer Sicht sind sie alle empfehlenswert, denn die Landschaft ist einfach grandios. Außerdem... wo kann man sonst für mehrere Stunden in eine Richtung fahren ohne – mit Ausnahme von Schafen und Highland Cattles – auf Lebewesen zu treffen? Genießt die menschenleere Landschaft – Highlands pur!

   

Wer ist online  

Aktuell sind 103 Gäste und keine Mitglieder online

   

Filter Highlands-Nord  

pin touristeninfo camping  
castle kichen whisky early history houses
monument leute flora museen brauerei sonstiges

   
© Schottlandfieber.de