james hogg monument leiste
Bildquelle: Copyright by Schottlandfieber.de

james hogg monument sNeben Robert Burns gilt James Hogg als ein weiterer großer Poet seiner Zeit in Schottland. Der schottische Dichter wurde am 9. Dezember 1770 als Sohn armer Bauern in Ettrick geboren. Hogg, der keine nennenswerte Ausbildung erhielt, arbeitete als Schäfer für James Laidlaw auf dem Anwesen Blackhouse.

Seine erste Gedichtsammlung „Scottish Pastorals" erschien 1801. Im darauf folgenden Jahr machte er die Bekanntschaft des Dichters und Romanschriftstellers Sir Walter Scott, der ein langjähriger Freund des Sohnes von James Laidlaw war. Sir Walter Scott ermutigte ihn, einen weiteren Gedichtband zu publizieren. Dies führte zur Veröffentlichung des Buches „The Mountain Bard" 1807.

1810 gründet Hogg in Edinburgh eine Literaturzeitschrift. Er wurde in literarischen Kreisen als der Ettrick Shepherd (Hirte von Ettrick) bekannt und machte sich mit seinen Werken einen Namen als Verfasser folkloristischer Verse. Durch seinen Erfolg wurde Charles, Duke of Buccleuch, auf ihn aufmerksam und stellte ihm das Anwesen Altrive Lake zur freien Verfügung. Im Jahr 1816 zog der Poet in das Haus, wo er am 21. November 1835 verstarb.

Als sein Hauptwerk gilt heute sein psychologisch-satirischer Roman über die ungeheuerlichen Gedanken und Taten eines fanatischen Sektierers The Private Memoirs and Confessions of a Justified Sinner (1824, Vertrauliche Aufzeichnungen und Bekenntnisse eines „uneinsichtigen" Sünders. Anm.: Hogg war Calvinist und somit überzeugt, dass er keine Sünden begehen könne, da ihm seine Religion ohnehin „ewige Erlösung" verspricht.)

mo01 2012 001

Adresse

Koordinaten

Öffnungszeiten

Info's

Detail

an der B7009
Ettrick
TD7 5

N 55°28'20.51"
55.472365

W 3°12'23.50"
-3.206528

ganzjährig

Eintritt frei!

   
   

Wer ist online  

Aktuell sind 125 Gäste und keine Mitglieder online

   
© Schottlandfieber.de