baleshare leiste
Bildquelle: Copyright by Undiscovered Scotland

Die Insel Baleshare (gälisch: Baile Sear) liegt südwestlich von North Uist und ist mit einem 1962 errichteten Damm mit North Uist verbunden. Dieser 350 m lange Damm wurde von William Tawse erbaut und sorgte dafür, dass es wirtschaftlich auf der kleinen Insel bergauf ging.

Außergewöhnlich an Baleshare ist die Tatsache, dass die extrem flache Insel an ihrer höchsten Stelle gerade mal 12 m über dem Meeresspiegel liegt, was ihr den Beinamen „langer Sandstrand" einbrachte.

Nach der letzten Volkszählung leben zurzeit 49 Menschen auf der Insel, die eigentlich nur 2 Ortschaften bzw. Dörfchen ausweist: Samhla und Teananachar. Die Namen bedeuten so viel wie „Farm im Osten" oder „Stadt im Osten". Früher gab es wohl auch mal eine „Stadt im Westen", doch dieser Bereich von Baleshare existiert nicht mehr. Das Meer sorgte dafür, dass die flache Insel immer kleiner wurde und so besteht schon seit dem 16. Jh. auch nicht mehr die Möglichkeit bei Ebbe zu den Monach Islands zu wandern. Wandern ist gut - die Inseln liegen etwa 15 km westlich!

Bedingt durch einen Eintrag in einer Schatzamtrolle aus dem Jahre 1542 gibt es Hinweise, dass es einst mal eine Landverbindung zur benachbarten Insel Kirkibost Island gab. Dies wäre gar nicht so abwegig, da die Inseln gerade mal 100 m an der engsten Stelle auseinander liegen. Ferner ist in diesem Eintrag verzeichnet, dass diese Landbrücke vom Meer immer weiter zerstört wurde.

Adresse

Koordinaten

Öffnungszeiten

 

N 57°32'00.00"
57.533333

W 7°22'00.00"
-7.366667

   

Wer ist online  

Aktuell sind 29 Gäste und keine Mitglieder online

   

Filter Isle of North Uist  

pin touristeninfo camping  
castle kichen whisky early history houses
monument leute flora museen brauerei sonstiges

   
© Schottlandfieber.de