scalpay

Die Isle of Scalpay gehört zu den Inneren Hebriden und liegt nahe der Nordostküste der Isle of Skye nordwestlich des Ortes Broadford und südlich der Isle of Raasay. Die Insel ist 24,8 km² groß. Der höchste Punkt Scalpays ist mit 398 m der Berg Mullach na Càrn.

Zurzeit befindet sich die Insel in Privatbesitz. Es gibt dort eine Rotwild-Farm. Die Insel ist hauptsächlich von Heidelandschaft geprägt, wurde früher aber auch forstwirtschaftlich genutzt.

Auf der Insel leben das Besitzerehepaar und zwei Angestellte. Im gälischen Sprachgebrauch wird die Insel oft Sgalpaigh an t-Sratha genannt, um sie von Sgalpaigh in der Nähe von Harris zu unterscheiden. Die Inselbewohner leben vor allem vom Tourismus, der Hummerfischerei und der Rinderhaltung.

Bis 1939 spielte das Brechen von Schiefer eine bedeutende Rolle. Es gab zwei große Steinbrüche in Toberonochy und Culipool sowie einen kleineren bei Port Mary. Schiefer aus Luing wurden zum Beispiel beim Bau der Universität Glasgow verwendet.

Adresse

Koordinaten

Öffnungszeiten

 

N 57°17'58.02"
57.299451

W 5°58'15.95"
-5.971098

   

Wer ist online  

Aktuell sind 67 Gäste und keine Mitglieder online

   
© Schottlandfieber.de