eriskay leiste
Bildquelle: Copyright by Schottlandfieber.de

Die Insel Eriskay (gälisch: Eirisgeidh) stellt mit ihrer „Südseeromantik" eines der Highlights der Western Isles dar. Wer die Insel bei schönem Wetter erlebt, wird die weißen Strände und blauen Buchten nie mehr vergessen können. Gerne wäre man einer der 130 Bewohner!

Eriskay liegt zwischen South Uist und Barra und ist mit South Uist durch einen Damm verbunden, der 2001 eröffnet wurde. Im gleichen Jahr wurde Eriskay eine Fährstation für die Strecke zwischen South Uist und Barra. Die neue Fähre fährt zwischen Ceann a'Gharaidh auf Eriskay und Ardmore auf Barra. Die Überfahrt dauert rund 40 Minuten.

Wie auch Barra gehörte die Insel im Jahr 1551 dem Clan MacNeil und Besucher berichteten von einem Fischdorf, das von den reichhaltigen Fischgründen gut leben konnte. Alles wäre so schön gewesen, wenn die Insel nicht knappe 300 Jahre später an Colonel Gordon of Cluny verkauft worden wäre – einen brutalen Großgrundbesitzer, über dessen Namen Ihr auch beim Lesen der Beschreibungen von Barra, South Uist und weiteren Plätzen der Western Isles stolpern werdet.

Dieser erwarb die Insel 1838 und er fing unverzüglich mit den für ihn üblichen Clearances der Insel an. Als er hiermit fertig war, lebten hier nur noch 80 Insulaner und er begann mit seiner Lieblingsbeschäftigung – der Schafzucht. Aber die Insel wehrte sich! Der Boden war einfach nicht gut genug für die Schafe! Und so erlaubte der Colonel in seiner allseits bekannten „Großzügigkeit" einem Teil der Vertriebenen, zurück auf die Insel zu kommen. So wuchs die Bevölkerung schnell wieder auf über 400 an.

Aber hier auf der Insel spielte sich auch einer der bewegendsten Momente Schottlands ab. 100 Jahre vor Cluny, am 23. Juli 1745, legte ein Beiboot der französischen „Du Teillay" an. Ihm entstieg Bonnie Prince Charlie und so war dieser Strand, den man seither Coilleag a'Phirionnsa (des Prinzen Muschelstrand) nennt, der Platz, an dem Charlie seinen Fuß erstmals auf schottischen Boden setzte!

Hier auf der Insel traf der Prinz auf Alexander MacDonald, der ihn aufgefordert haben soll, nach Hause zu gehen – der Prinz soll hierauf geantwortet haben, er wäre gerade zu Hause angekommen. Von hier segelte er weiter nach Glenfinnan auf dem schottischen Festland.

Noch heute kann man am Strand eine mögliche Spur des Prinzen bewundern, denn hier blüht eine rosa Blume mit weißen Streifen, die es nirgendwo sonst in Schottland gibt: ihr engl. Name ist „pink sea bindweed", im lat. „Calystegia soldanella". Man hält es für möglich, dass die Samen an der Kleidung des Prinzen waren und er sie so von Frankreich hierher brachte.

Die Insel bot aber bereits den Stoff für einen Film – der dann allerdings auf Barra gedreht wurde. In „Whisky Galore" wird erzählt, wie hier vor der Küste ein Frachter mit mehr als einer viertel Millionen Flaschen Whisky auf Grund lief und zu sinken drohte. Der Bevölkerung gelang es mehrere Tausend Flaschen des edlen Stoffes vor der Vernichtung – und den heraneilenden Behörden! – zu retten. Man versteckte die Flaschen überall auf der Insel, selbst der damalige Pfarrer stellte seine Kirche zur Verfügung und so riss man den Boden unter der Kanzel und dem Altar auf, um hier Flaschen dem Zugriff der Steuereintreiber zu entziehen!

Wer heute das einzige Pub der Insel - das „Am Politician" (benannt nach dem Frachter SS Politician) besucht, kann hier eine der Flaschen „Polly" besichtigen, nicht aber probieren.

Da die Bevölkerungszahl der Insel seit 1931 massiv gesunken war, entschloss man sich, die Insel durch einen Damm mit South Uist zu verbinden. Dieser wurde 2001 nach einjährigem Bau fertig gestellt. Nun, da die Nachbarinseln für die Bewohner von Eriskay leichter zu erreichen waren, gelang es, die Insel vor einer Entvölkerung zu bewahren.

i01-2008-001 i01-2008-002 i01-2008-003 i01-2008-004 i01-2008-005 i01-2008-006 i01-2008-007 i01-2008-008 i01-2008-009 i01-2008-010 i01-2008-011 i01-2008-012 i01-2008-013

Adresse

Koordinaten

Öffnungszeiten

 

N 57°04'26.26"
57.073962

W 7°17'34.51"
-7.292919

   

Wer ist online  

Aktuell sind 34 Gäste und keine Mitglieder online

   

Filter Isle of South Uist  

pin touristeninfo camping  
castle kichen whisky early history houses
monument leute flora museen brauerei sonstiges

   
© Schottlandfieber.de