hamilton leiste
Bildquelle: Copyright by Undiscovered Scotland

Hamilton, heute Hauptstadt der Region Süd-Lanarkshire, hieß ursprünglich Cadzow, wurde jedoch zu Ehren von James Hamilton, dem ersten Lord Hamilton, umbenannt. Die Familie Hamilton errichtete zahlreiche Bauwerke in der Gegend, wovon eines das Hamilton Mausoleum im Strathclyde Park ist. Mit seiner Kuppel schaffte es das Mausoleum, einen Rekord aufzustellen, der bis heute ungebrochen ist, denn es verfügt über das längste Echo in einem von Menschenhand errichteten Bauwerk.

Weitere Sehenswürdigkeiten des Ortes sind die alte Gemeindekirche, die Ruine des Cadzow Castle, das ca. 3 km vom Zentrum entfernt liegt sowie der Hamilton Palace. Letzterer war – anders, als es sein Name vermuten lässt – kein Sitz von Königen oder Prinzen, sondern galt einst als das größte private Wohnhaus der westlichen Welt!

Bewohnt wurde es durch die Dukes of Hamilton, die hier hohen königlichen Besuch empfingen (unter anderem Queen Victoria). Von wann der Palast genau ist, wissen wir nicht, aber es scheint, als hätte man schon im frühen 15. Jh. mit seinem Bau begonnen.

Die Hamiltons an sich kamen um 1315 in diese Gegend und stammten eigentlich aus Northumberland, England. Walter Fitzgilbert aus Hamildon erhielt das hier im Clyde-Tal gelegene Land als Geschenk von Robert the Bruce und eine seiner ersten Taten war es, ein kleines Jagdanwesen in eine Festung umzubauen, um so sein Land zu schützen.

Eine weitere Festung baute er östlich der Stadt am River Clyde. Aber ein wichtiger Mann, im Besitz so schöner Ländereien und eigener Festungen Namens „Fitzgilbert"? Klingt wie „Herr von Meier", also nicht besonders eindrucksvoll und so nahm die Familie den Namen des Ortes an, aus dem sie stammten, Hamildon, was später zu Hamilton wurde.

Aber selbst ein schöner Name schützt nicht vor finanziellen Rückschlägen und eben jenes erfuhren die Hamiltons in den siebziger Jahren des 19. Jh., als man – bedingt durch die herrschende landwirtschaftliche Krise – die Einrichtung des Palasts versteigern musste, um so an Geld zum Leben zu kommen. Später versuchte die Familie, ihrem Glück mit Pferderennen wieder auf die Beine zu helfen, was jedoch auch nicht gelang.

Der letzte Reichtum, den das Land für die Familie hergab, sollte auch für das Verschwinden ihrer optischen Dominanz im Ort führen – gemeint ist die Kohle, die hier unter Tage gefördert wurde. Um möglichst große Gewinne zu machen, erlaubte man den Abbau selbst unter dem Palast, was dazu führte, das dieser durch Verschiebungen im Erdreich derart in Mitleidenschaft gezogen wurde, dass man ihn abreißen musste. Unter dem Palast fand man die Überreste eines viel älteren Schlosses.

Heute erinnern nur noch zwei Dinge an die „Meiers" aus England – der Name des Ortes und das Hamilton Masoleum.

Adresse

Koordinaten

Öffnungszeiten

Road Service M74
Hamilton
ML3 6JW

+44 1698 285590

N 55°47'15.22"
55.787560

W 4°02'06.65"
-4.035180

ganzjährig

   

Wer ist online  

Aktuell sind 44 Gäste und keine Mitglieder online

   

Filter Strathclyde  

pin touristeninfo camping  
castle kichen whisky early history houses
monument leute flora museen brauerei sonstiges

   
© Schottlandfieber.de