abbey leiste
Bildquelle: Copyright by Schottlandfieber.de

abbey st bathans sErbaut: im 7. Jh.
Konfession: Church of Scotland

Nördlich der Stadt Duns gelangt man auf einer kleinen Seitenstraße zur winzigen Siedlung Abbey St Bathans. Sie liegt am Rande der Lammermuir Hills im schönen Tal des Flusses Whiteadder Water, flussabwärts vom Zufluss Monynut Water. Von hier erreicht man über eine den Whiteadder Water querende Fußgängerbrücke den kleinen Ort. Die Brücke ist jedoch in Wirklichkeit der Tribut für die Lage des Dorfes, denn man wurde Jahrhunderte lang immer wieder von Überschwemmungen überrascht.

Abbey St Bathans machten zwei Hauptmerkmale berühmt: Es steht in jedem schottischen Verzeichnis an erster Stelle und - noch absurder – dass die Namensgebung nie völlig geklärt werden konnte. Vor der Reformation im Jahre 1560, sowie noch lange Zeit danach, sprachen Anwohner und Wissenschaftler immer von einer Abbey (Kloster) bei St Bathans.

Um den Besitz der Lordschaft eindeutig zu kennzeichnen, wodurch man auch Verwechslungen ausschloss, bekamen die Ländereien St Bathans' den Zusatz „vom Kloster St Bathans" – also Abbey St Bathans. Es gibt viele weiterführende Theorien, wie der Ortsname zustande kam, doch eine genaue Herleitung ist bis heute nicht gelungen.

Dieser Umstand ist leicht irreführend, da bereits im späten 5. Jh. Anhänger von St Columba eine christliche Siedlung sowie eine Kapelle bauten. Das eigentliche Kloster entstand jedoch erst im 12. Jh., als sich hier 12 Zisterziensernonnen und eine Äbtissin namens Ada (wahrscheinlich die Frau des Earl of Dunbar) niederließen.

Das Kloster bestand aus einer kleinen Kirche mit einem Wohntrakt. Es wurde 1543 fast vollständig durch die Engländer zerstört und höchstwahrscheinlich 1560 im Zuge der Reformation aufgegeben. Danach nutzte man die Überbleibsel des Wohntraktes zum Bau der Häuser dieser Ortschaft. Die Abteikirche jedoch erneuerte man, wodurch die Gemeindekirche von Abbey St Bathans und Strafuntin entstand.

Besucher der kleinen Kirche sehen als erstes ein rechteckiges Kirchengebäude mit dem Eingangsbereich im kleinen Anbau. Das Maßwerk der Rundbogenfenster ist zwar nicht mehr original, stört aber den hübschen Gesamteindruck nicht im Geringsten. Dank ihrer schönen Buntglasfenster, die das Innere in einem tollen Licht erstrahlen lassen, ist die Kirche ein wahres Kleinod.

Auffälligstes Detail ist die hinter der Kirche hervorschauende achteckige Kirchturmspitze aus Schiefer. Sie gehört zum nur zweigeschossigen viereckigen Turm, dessen Eingang sich auf der Rückseite befindet. Über der Tür befindet sich ein Wimperg, auf dem das Wappen der Familie Turnbull zu erkennen ist. Die eng mit der Kirche verbundene Familie war sehr einflussreich in der Region, nicht zuletzt weil ein Familienmitglied Abt in der berühmten Melrose Abbey war.

k01-2005-001 k01-2005-002 k01-2005-003 k01-2005-004 k01-2005-005 k01-2005-006 k01-2005-007 k01-2005-008 k01-2005-009 k01-2005-010 k01-2005-011 k01-2005-012 k01-2005-013 k01-2005-014 k01-2005-015

Adresse

Koordinaten

Öffnungszeiten

Info's

Detail

an der B6355
Abbey St Bathans
TD11 3

+44 1361 882728

N 55°51'11.41"
55.853170

W 2°38'74.45"
-2.387445

ganzjährig

Eintritt frei!

01 parkplatz 13 rollstuhl geeignet      
 pdf3
   

Wer ist online  

Aktuell sind 32 Gäste und keine Mitglieder online

   
© Schottlandfieber.de